Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Forschungsgruppe Innerdeutsche Grenze
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Forschungsgruppe Innerdeutsche Grenze
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Anneke de Rudder, M.A.

Kontakt

Email: anneke.derudderhist.uni-hannover.de

Universität Hannover

Historisches Seminar

Im Moore 21

30167 Hannover

 

Projektbeschreibung

 

Kurzbiografie

 

  • 6/2013-03/2014: wissenschaftliche Mitarbeiterin am Historischen Seminar der Leibniz Universität Hannover, Forschungsgruppe Innerdeutsche Grenze

  • 2012-2013: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungskolleg "NS-'Volksgemeinschaft'"

  • 2012: freie Mitarbeiterin im Büro „ikon Ausstellungen“, Hannover: Erstellung einer Konzeption für die Gedenk- und Bildungsstätte Andreasstraße in Erfurt

  • 2010/2011: Koordination und Lektorat der Ausstellung „Grenzerfahrungen – Niedersachsen und die innerdeutsche Grenze 1945-1990“ am Historischen Museum Hannover, Redaktion des Begleitbandes

  • 2009-2011: Recherchen und Redaktionsarbeiten für das niedersächsische Forschungskolleg "Nationalsozialistische 'Volksgemeinschaft'? Konstruktion, gesellschaftliche Wirkungsmacht und Erinnerung vor Ort"

  • Seit 2005: freie Lektorin

  • 2001-2006: Geburt dreier Kinder

  • 1998-2003: freie Mitarbeiterin, Gedenkstätte Deutscher Widerstand

  • 1997-2000: wissenschaftliche Mitarbeiterin, Forschungsstelle Widerstandsgeschichte, Berlin

  • 1996/97: freie Mitarbeiterin, Gedenkstätte Sachsenhausen

  • 1995/1996: freie Mitarbeiterin, Gedenkstätte Yad Vashem

  • 1995: M.A. FU Berlin (Geschichte, Nordamerikastudien, Rechtswissenschaften)

     

Veröffentlichungen

 

  •  (gemeinsam mit Matthias Mahlke): Zur Konzeption der Ausstellung "Grenzerfahrungen - Niedersachsen und die innerdeutsche Grenze 1945-1990", in: Niedersächsisches Jahrbuch für Landesgeschichte, Band 84, 2012, S. 71-80

  • Die Grenze an der Ostsee, in: Thomas Schwark/Detlef Schmiechen- Ackermann/Carl-Hans Hauptmeyer zusammen mit Hendrik Bindewald/ Christine König/Ines Meyerhoff/Isabell Müller/Anneke de Rudder (Hrsg.): Grenzziehungen - Grenzerfahrungen - Grenzüberschreitungen, Darmstadt 2011

  • Zwangsarbeit im Zeichen des Völkermords 1942-1945, in: Günter Morsch/Susanne zur Nieden (Hrsg.): Jüdische Häftlinge im Konzentrationslager Sachsenhausen 1936-1945, Edition Hentrich, Berlin 2004

  • (gemeinsam mit Claudia Fröhlich): Der 20. Juli - angekommen in der deutschen Gesellschaft? Neuerscheinungen und Neuauflagen der biografischen Widerstandsliteratur. hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/2004-3-045

  • „Ein Prozess der Männer“: Geschlechterbilder in der Berichterstattung zum Nürnberger Hauptkriegsverbrecherprozess 1945/46, in: Ulrike Weckel/Edgar Wolfrum (Hrsg.): „Bestien“ und „Befehlsempfänger“. NS-Prozesse gegen Frauen und Männer nach 1945, Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 2003

  • (gemeinsam mit Johannes Tuchel): Das Exil als "sicherer Ort"?, in: Die Mahnung, 45 (1998)7

  • „Warum das ganze Theater?“ Der Nürnberger Prozeß in den Augen der Zeitgenossen, in: Jahrbuch für Antisemitismusforschung, 6 (1997), S. 218-242

  • Simone Barck/ Anneke de Rudder/Beate Schmeichel-Falkenberg (Hrsg.): Jahrhundertschicksale. Frauen im sowjetischen Exil, Lukas Verlag, Berlin 2003

  • Manfred Berg/Michaela Hönicke/Raimund Lammersdorf/Anneke de Rudder (Hrsg.): Macht und Moral. Beiträge zur Ideologie und Praxis amerikanischer Außenpolitik im 20. Jahrhundert, LIT-Verlag, Münster 1999